Süntelstraße 35 | D - 31785 Hameln | +49 (0) 51 51 405 19 71 | info@hotel-schultheiss-hameln.de

Geschichte

WIE ES ZUM NAMEN SCHULTHEISS KAM

Charlotte und Georg Kretschmer

Georg Kretschmer, geboren in Breslau, sollte die Stadt im Krieg bis zum Schluss 1945 verteidigen. Im Gefecht lag er mit seinem Kameraden, der Geschäftsführer der Schultheiss Brauerei war, gemeinsam im Schützengraben. Geschosse flogen ihnen um die Ohren. Sein Kamerad fragte ihn, was er nach dem Krieg wohl vorhabe. Da sagte Georg Kretschmer, er würde gern eine Gaststätte eröffnen. Schultheiss Bier soll es dort geben – und er würde das Lokal auch gleich so nennen. Der Kamerad lachte und versprach, das Bier zu liefern – egal wohin in Deutschland. Gesagt getan! Eine spannende Geschichte, die 1952 hier in Hameln ihre Fortsetzung fand, denn obwohl Georg Kretschmer Jahre in Gefangenschaft verbrachte, hielten beide ihr Versprechen ein.

DIE SCHULTHEISS FAMILIE UND DIE ROYAL ENGINEERS

Soldaten Royal Engineers Hameln Schultheiss

Am 24. Mai 1952 eröffneten Georg Kretschmer und seine Frau Charlotte ihr Restauraunt „Zum Schultheiss“ in Hameln. Das Gebäude an dem mit Kastanien gesäumten Ilphulweg war der ideale Standort: Die nahegelegene Linsingen Kaserne (Gordon Barracks) und die Tatsache, dass das Stadtzentrum weniger als fünf Minuten entfernt war, sowie ein angenehm grüner Biergarten, bildeten eine sehr komfortable Umgebung für ihr neues Unternehmen. Fast sofort nahm die britische Militärgemeinde die freundliche Atmosphäre in Anspruch, was schnell zu einem glücklichen Aufschwung des bis dato unbekannten Unternehmens führte.

Wappen der Royal Engineers

Wappen der Royal Engineers

Wolfgang und Marlies Kretschmer übernahmen 1976 die Leitung des Restaurants. Mit viel Elan und Innovation machten die beiden große Fortschritte, das Schultheiss immer weiter zu verbessern. Unter der Supervision von Marlies Kretschmer entwickelte sich die Küche von einer eher einfachen Hausmannskost zu immer raffinierteren Gerichten.

Mutter Marlies, Sohn Jörg und Vater Wolfgang Kretschmer

Ihr Sohn Jörg, wie sein Vater ein qualifizierter Koch, absolvierte 1998 seine Meister-Prüfung. Gemeinsam mit Silke Müller führte er im Laufe der Jahre mehrere Umbauten und Erweiterungen durch. Das Schultheiss wurde mehr und mehr zu dem, was es heute ist: Ein gemütliches Hotel mit gutem Restaurant und schönem Biergarten.

Der exzellente Ruf ist inzwischen weit über die Grenzen von Hameln hinaus bekannt. Und aus langer, guter Tradition fühlt sich die Familie auch heute eng mit der britischen Militärgemeinde verbunden.

Entscheiden Sie sich für eine Reise nach Hameln, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns besuchen.

Schultheiss Hameln Kretschmer Müller